JUGENDFUSSBALL IM BEZIRK ALB  
Vom 06.04. bis 08.04.2011 waren 6 Fördergruppen des Württembergischen Fußballverbands zur Sichtung für die WFV-Auswahl eingeladen (--> Bilderalbum). Mit einem sehr reichhaltigen Lehrgangsprogramm ging es dann am Mittwoch mit 12 Mädchen zur Sportschule. Gleich nach der Begrüßung in der Fußballhalle mussten wir uns auf unser erstes Spiel auf dem Feld vorbereiten. Gegner war die Fördergruppe Unterland. Das Spiel, das wir sehr engagiert angingen, endete leider nur 4:4. Kurz vor Schluss mussten wir noch 2 überflüssige Gegentore hinnehmen.
   
Am Abend wurden noch zwei Hallenturniere gespielt. Aufgeteilt in die Jahrgänge 1998 uns 1999 wurde in der Fußballhalle und in der Sporthalle gespielt. Unter den Augen der Verbandssportlehrer konnten die Mädchen in der Halle ihr Können zeigen und sich für weitere Aufgaben empfehlen. In einer Zwischenbesprechung am anderen Morgen waren auch 5 Kicker am ersten Tag aufgefallen.
 

Weiter ging es mit einem anspruchsvollen Stationstraining und dem Leistungstest (Jonglieren und 30m-Sprint). Trotz des anstrengenden Mittwochs präsentierten sich die Mädels noch gut aufgelegt und konnten sich wiederum sehrgut präsentieren. Beim Jonglieren konnten 6 von 12 Mädchen die volle Punktzahl ergattern und beim Sprint viele topp Zeiten ersprinten.
 

Beim zweiten Spiel auf dem Feld gegen die FG Hohenlohe am Nachmittag machten sich dann die ersten Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Saft und kraftlos, mit sehr vielen Abspielfehler ging das Spiel mit 1:3 verloren und alle waren froh, sich bei einer kühlen Dusche erfrischen zu können.
 

Im dritten und letzten Spiel am Freitag zeigt die Leistungskurve dann schon wieder nach oben und so gab es noch eine Punkteteilung gegen die FG Schwarzwald/Zollern.
 

Als Fazit kann man festhalten, dass das Mannschaftsergebnis in diesem Jahr leider nicht dem der Vorjahre entsprach, aber dies ist auch nicht das vorrangige Ziel dieser Sichtung. Viel wichtiger ist, dass wir wieder mehrere Mädchen in den Blickpunkt der Verbandssportlehrer bringen konnten. Mit Gina Rilling (TSV Gomaringen) und Lea Tavaglione (TSV Dettingen/Erms) erhielten gleich zwei Spielerinnen noch bei der Abschussbesprechung eine direkte Einladung für einen WFV-Sichtungslehrgang in den Osterferien. Lea Kronmüller (TV Derendingen) und Janina Hechler (TSV Gomaringen) wurden in den erweiterten Kader und für folgende Lehrgänge berufen. Im Vorfeld der Frauenfußballweltmeisterschaft eine tolle Leistung und ein weiterer Ansporn für die anderen Mädchen der Fördergruppe Alb.
 
Es nahmen folgende Mädchen an der Fördergruppensichtung teil:
Nina Bauer (SV Wendelsheim), Jessica Henzler (TGV Entringen), Julia Hummel (SKV Eningen), Lea Kronmüller (TV Derendingen), Lea Tavaglione (TSV Dettingen/Erms), Marlene Knecht (TV Derendingen), Marie Johner (SV Weiler), Alexandra Röhm (SF Dußlingen), Angelia Sessler (TV Derendingen), Gina Rilling (TSV Gomaringen), Janina Hechler (TSV Gomaringen), Jule Bieber (TSV Sondelfingen).
   

h.R.v.l
.: Jule Bieber, Marie Johner, Nina Baur, Alexandra Röhm, Gina Rilling, Lea Kronmüller, Julia Hummel
v.R.v.l
.: Marlene Knecht, Lea Tavaglione, Angelia Sessler, Janina Hechler, Jessica Henzler 
Seit April 2008