JUGENDFUSSBALL IM BEZIRK ALB  

Die Jugendstaffelleiter im Fußball-Bezirk schieben derzeit Überstunden. Die Staffeln für die neue Runde werden eingeteilt. "Die Zahl der Spielgemeinschaften hat nochmal kräftig zugenommen. Hier muss erstmal geprüft werden, in welcher Klasse diese Spielgemeinschaften antreten dürfen", sagt Bezirksjugendleiter Helmut Ebermann. In allen Mädchen- und Jungenstaffeln der Kreise Reutlingen und Tübingen werden voraussichtlich rund 700 Teams mit zirka 10.000 Jugendspielerinnen und -spielern auflaufen. Die Einteilung der Staffeln soll bis zum Bezirksjugendstaffeltag am 20. Juli in Pfullingen abgeschlossen sein.