JUGENDFUSSBALL IM BEZIRK ALB  

480 Mädchen und Jungs aus dem Fußballbezirk Alb sind am Samstag, 16. Juni, beim Tag des Kinderfußballs zu Gast beim TGV Entringen, SV Rommelsbach und TSV Hayingen. "Die Vereine haben sich bestens vorbereitet. Die jüngsten Kicker im Bezirk bekommen die ganze Vielfalt des Spielens und Trainierens im Kinderfußball von unseren Instruktoren im Bezirk geboten", sagt Eberhard Griesinger, zuständig für Qualifikation und Weiterbildung im Fußballbezirk Alb. Die Jahrgänge 2002/3 beginnen um 9 Uhr, die jüngeren Jahrgänge 2004 und jünger beginnen um 13 Uhr.
Der Tag des Kinderfußballs steht unter dem Motto "Erlebnis vor Ergebnis". Die Instruktoren Sebastian Zagst und Friedrich Armbruster (Entringen), Ottmar Glassmann (Rommelsbach) sowie Claus Ulmer und Francisco Vaz (Hayingen) haben jeweils eine Spielstraße und ein Vier-gegen-Vier-Turnier vorbereitet. Jede Spielerin und jeder Spieler bekommt fürs Mitmachen ein T-Shirt. Der Gewinner eines Preisausschreibens bekommt eine Einladung für einen Erlebnistag in der Sportschule Ruit im Winter.
Als Vertreter des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) kommt Ulrich Ruf zum Tag des Kinderfußballs nach Entringen. Der Finanzdirektor des VfB Stuttgart wird bei der Siegerehrung dabeisein.
Bezirksjugendleiter Helmut Ebermann informiert Trainer, Eltern und Spieler über den neuen Spielepass für Bambini und F-Junioren. Dieser Pass soll in der nächsten Saison im Bezirk Alb eingeführt werden. Darauf wird die Teilnahme an einem Spieletag, Hallenspieltag, Turnier und dem Tag des Kinderfußballs abgestempelt. Der vollgestempelte Pass kommt dann beim Bezirksstaffeltag in eine große Lostrommel. Daraus werden die Gewinner von zahlreichen Preisen gezogen.