VR-Talentiade-CUP 2021


Mit 2:0 gewannen die D-Juniorinnen des SV Unterjesingen das letzte Spiel gegen den TSV Lustnau und konnte mit 15 Punkten aus 5 Spielen die optimale Punktezahl herausholen. Die Mädchen des TSV Lustnau dürfen sich aber trotzdem zur Teilnahme an der Verbandsvorrunde freuen. Auf dem undankbaren 3. Platz landete die junge Mannschaft des TV Derendingen.


Extrem spannend ging es bei den Jungs zu. Im ersten Spiel des Tages standen sich bereits die Finalgegner, die SGM FC Reutlingen und der VfB Bodelshausen gegenüber. Beides mal setzten sich die SGM FC Reutlingen durch. Im ersten Gruppenspiel mit 1:0 und im Finale mit 2:0. Herausragender Spieler war der sogar vom jüngeren Jahrgang, Bryann Kenmoe aus Reutlingen.

Die Halbfinals standen auf Messers Schneide. Die SGM FC Reutlinger Juniors erzielten in der Nachspielzeit den glücklichen Siegtreffer gegen die SGM FC Engstingen/Hohenstein. Die SGM SV Walddorf/Schönbuch United musste sich im vorweggenommenen Finale gegen den VfB Bodelshausen im verlängerten 9 Meter Schießen geschlagen geben.

Selbst die Stützpunkttrainer*innen konnten an diesem Tag neue Talente bei der VR-Cup Talentiade entdecken.

Aber nicht nur die Spieler*innen konnten überzeugen, sondern auch die extrem junge Garde der Schiedsrichtergruppe Tübingen mit Lilly Temme, Lisa-Marie Straka, Leon Schepperle, Antonino Profitta, Aurel Peythieu und Lieven Luz zeigten sich von ihrer besten Seite.

Die Volksbank Tübingen, bedankte sich als Sponsor mit kleinen Geschenken bei allen Teilnehmern.

Alle teilnehmenden Mannschaften drückten ihre Freude aus, dass trotz der Pandemie mal wieder solche Events stattfinden dürfen.