Information zur Spielgemeinschaft (SGM)

  • Die Genehmigung obliegt dem Bezirk und abschließend beim wfv.
    –> Antrag auf Genehmigung einer Spielgemeinschaft (SGM)
  • Der Gründung einer SGM darf nicht aus Leistungsgründen erfolgen.
  • Die SGM kann in der Spielklasse des höchstklassigsten Vereins starten.
  • Spielberechtigt für die SGM sind ALLE Jugendlichen, die für einen der beteiligten Vereine Spielerlaubnis besitzen. Die auf die Vereine ausgestellten Pässe sind gültig, sie müssen nicht auf die SGM umgeschrieben werden. 
  • Bei Auflösung der SGM bleibt der federführende Verein in der Spielklasse in der sich die SGM befindet. Die anderen Vereine der SGM steigen in die Kreisstaffel ab.


Beispiele:
Badstadt spielt in der Bezirksstaffel. Durch Abgänge kann Badstadt für die neue Saison keine Mannschaft stellen. Aus diesem Grund bildet Badstadt mit Flußstadt, die bisher in der Kreisstaffel spielten, eine SGM. Die SGM kann in der Bezirksstaffel spielen, da sie keinem anderen Verein einen Platz wegnimmt. Nach der Auflösung spielt der federführende Verein in jener Spielklasse, die mit der SGM gehalten wird.
Sollte eine zweite SGM gegründet werden übernimmt diese SGM den Platz von Flußstadt in der Kreisstaffel.

Hügelstadt spielt in der Bezirksstaffel, Bergstadt spielt in der Leistungsstaffel, Gebirgsstadt spielt in der Kreisstaffel. Eine SGM-Gründung wird schwer nachvollziehbar sein, da alle Vereine eine eigene Mannschaft stellen können.
Hier wird der Leistungsgedanke im Vordergrund stehen und der Antrag abgelehnt.

Hügelstadt spielt in der Bezirksstaffel, Bergstadt spielt in der Leistungsstaffel, Gebirgsstadt spielt in der Kreisstaffel. Eine Gründung der SGM könnte möglich sein, wenn in den aktuellen Mannschaften viele Gastspieler spielen, die wieder zu ihren Heimatvereinen zurückkehren (der Nachweis wird geprüft).
Bei Gründung zweier SGMs kann SGM1 in der Bezirkstaffel und SGM2 in der Leistungsstaffel spielen da keinem anderen Verein ein Platz weggenommen wurde.

Spielverlegung / Mannschaftsabmeldungen / SGM / Zweitspielrecht / Mannschaftswechsel

Antrag auf SpielverlegungInformationen für Mannschaftabmeldungen
Information zur Spielgemeinschaft (SGM)
Antrag auf Genehmigung einer Spielgemeinschaft (SGM)
Information zum Modellversuch Zweitspielrecht


Information für den Mannschaftswechsel im Verein von „oben nach unten“:
Die Bezirkstatuten sind wie folgt: Es kann von „oben nach unten“ gewechselt werden wenn ein Spiel Pause für den Spieler dazwischen lag oder mindestens 10 Tage Pause.
Wenn ein Spieler von der Leistungsstaffel (LST) in die Kreisstaffel (KST) wechselt muss mindestens ein Spiel der KST dazwischen liegen, in welchem der Spieler nicht eingesetzt wurde. Ansonsten kann er nach einer Spielpause von 10 Tagen ab dem 11. Tag für die KST-Mannschaft spielen.
Spieler, die in einer anderen Altersklassen eingesetzt wurden, sind sofort ab dem nächsten Tag spielberechtigt.


Infos zum Jugend-Vereinswechsel


Passbeantragung beim wfv von Flüchtlingen
Was wird alles benötigt?
Umzugszustimmung der Eltern
Zusatzerklärung ohne deutsche Staatsbürgerschaft
Sonderformular für Personen aus Brasilien

Spielerliste / Spielverbot

Spielerliste (F-Jugend / Bambini)
Mannschaftsbogen (F-Jugend / Bambini)
Spielverbot an Feiertagen

Vereinsmeldebogen

Handbuch (Stand 2015)

Ergebnismeldung:

Kurzanleitung SMS-Ergebnismeldung im DFBnet (externer Link)
Kurzanleitung telefonische Ergebnismeldung im DFBnet (externer Link)
Telefonische Ergebnismeldung im DFBnet (externer Link)
Ergebnismeldung für Vereinsmelder über DFBnet (Internet) – Videoschulung (externer Link)

Rahmenterminplan / Spielsystem

Rahmenterminplan

Rahmenterminplan 2019-2020

Archiv:
Rahmenterminplan 2018-2019
Rahmenterminplan 2017-2018
Rahmenterminplan 2016-2017

Rahmenterminplan 2015-2016
Rahmenterminplan 2014-2015

Rahmenterminplan 2013-2014
Rahmenterminplan 2012-2013
Rahmenterminplan 2011-2012
Rahmenterminplan 2010-2011

Spielsystem

Spielsystem 2018-2019

Archiv:
Spielsystem 2017-2018
Spielsystem 2015-2016

Spielsystem 2014-2015

Spielsystem 2013-2014
Spielsystem 2012-2013
Spielsystem 2011-2012

Jugendordnung (Stand Juli 2014) – Punktgleichheit in der Jugend

Spielwertung, Tabelle
§ 32
1. … Bei Punktgleichheit am Anfang oder Ende der Tabelle (Aufstieg oder Abstieg) sowie an jedem Platz der Tabelle, dem eine besondere Bedeutung zukommt, entscheidet nicht die Tordifferenz, sondern es ist ein Entscheidungsspiel anzusetzen. Kommen hierfür mehr als zwei Vereine in Frage, entscheidet das Los, welche Vereine zuerst antreten.